Fakten

Entwickler:
STUDIO SEUFZ
Ansässig in Stuttgart, Deutschland

Website:
399d-23h-59m-59s.com

Presse-/Geschäftskontakt:
xoxo@studioseufz.com

Social:
facebook.com/studioseufz
instagram.com/studio_seufz

Platformen:
Steam (PC)

Veröffentlichung:
Frühling 2019

Genre:
Idle, Adventure, Indie

Beschreibung

In :THE LONGING: schlüpft der Spieler in die Rolle eines “Schatten”, der als letzter Diener eines Königs den Auftrag erhält, 400 Tage lang über ihn zu wachen. Das Besondere: Diese 400 Tage laufen in Echtzeit ab.

Sobald der Spieler das Spiel einmal gestartet hat, fängt die stets im Spiel sichtbare Uhr an zu laufen, auch wenn der Spieler nicht aktiv spielt und die Anwendung beendet. Ein Tag im Leben des Spielers entspricht so auch einem Tag im Leben des “Schatten”. Das riesige, unterirdische Königreich besteht aus verwinkelten Höhlensystemen, irdenen Prunksälen, tiefen Kristallseen und steinernen Labyrinthen. Tief unter der Erde, mit dem riesigen, steinernen König als tiefsten Punkt, erfährt man ein Gefühl von unendlicher Einsamkeit. Ob man nun den Weisungen des Königs folgt und die Zeit abwartet oder dagegen versucht aus der Höhle zu entkommen, bleibt dem Spieler überlassen.

Konzept

:THE LONGING: ist eine einzigartige, langsame Spielerfahrung, die exzessive Gebrauch von Zeit als Spielmechanik macht. Die Zeit lässt sich beschleunigen, indem man sein unterirdisches “Wohnzimmer”, direkt neben dem König mit immer mehr Gegenständen ausbaut. Zum Anderen kann man auch versuchen, aus der Höhle auszubrechen und den König im Stich zu lassen. Dabei muss man sich auf den langen und gefährlichen Weg an die Oberfläche begeben, der immer wieder von Blockaden gesäumt ist. Die Rätsel auf dem Weg nach Oben spielen alle mit dem Konzept der Zeit. So muss man eine Spinne von ihrem Platz vertreiben, damit sie an anderer Stelle ihr Netz spinnt, was Tage dauert. Egal wie der Spieler das Spiel letzten Endes spielen möchte, garantiert :THE LONGING: ein ungewöhnliches, langsames Erlebnis, abseits der meisten hyperaktiven Angebote. Im Gegensatz zu jeder anderen Kunstform, können Spiel exzessiv von der Dehnung der Zeit Gebrauch machen – eine Idee, die dieses Spiel konsequent umsetzt. Das Spiel behandelt im Kern dabei die Gefühle der Einsamkeit und der titelgebenden Sehnsucht, die besonders in ihrer Verknüpfung mit der langen Dauer ihre emotionale Wirkmacht entfalten. Man kann hier gewissermaßen von einem “Slow-food” Gedanken, übertragen ins Medium der Computerspiele sprechen.

Trivia

::THE LONGING: ist stark inspiriert von der Kyffhäuser Sage, in der König Barbarossa unter dem Berg auf sein Erwachen wartet. Ebenso Teil der Inspiration ist das dazugehörige Gedicht von Friedrich Rückert und die echten Kyffhäuser Höhlen, nebst der berühmten Barbarossa Skulptur. Die echten Bücher, die man im Spiel zu Gänze lesen kann, sind Klassiker der Weltliteratur, frei zugänglich gemacht durch Projekt Gutenberg. Die Musik und die Stimmung des Spiels sind inspiriert von Dungeon Synth, ein Subgenre des Dark Ambient und Black Metal.

Als Spiele dienten Clicker Heroes, Arx Fatalis, Desert Bus, Tamagotchi und Dear Esther als Einflüsse.

Weitere Verweise gibt es auf Deutsche Sagen und Märchen, Die Mumins und das Werk von David Firth.

Videos


Images

Longing_shade_pics_0
Longing_shade_pics_1.png
Longing_shade_pics_4.png
Longing_shade_pics_5.png
Longing_website_pics_11.png
Longing_website_pics_1
Longing_website_pics_2
Longing_website_pics_3.png
Longing_website_pics_9
Longing_website_pics_10
Longing_website_pics_0.png
Longing_website_pics_4.png
Longing_website_pics_6.png
Longing_website_pics_7.png


If you have specific requests, please do contact us!

Das Studio

logo

STUDIO SEUFZ wurde 2017 von Alumni der Filmakademie Baden-Württemberg gegründet, mit dem Ziel einzigartige, emotionale Animationen und Games zu kreieren. Die Mitbegründer Anselm Pyta und Benedikt Hummel kennen sich schon seit der Schule; Ihre kostenlosen Webame wie LUCKY TOWER, LUCKY TOWER 2 oder MURDER (under ihrem vormaligen Namen „exotworking“) wurden über 50 Millionen Mal gespielt.

:THE LONGING: ist das Herzensprojekt von Anselm Pyta, der das Game Design und das Artwork entworfen hat. Er arbeitet bereits seit 2014 an dem Projekt, seit er im Jahr 2012 bei einem Besuch am Kyffhäuser die Idee für das Spiel bekam.

Anselm_Longing_01Anselm_Longing_02Anselm_Longing_03.png

Das Team

Anselm Pyta
Art, Animation, Game Design

Thomas Krüger
Code

Stefan Michel
Producer

Laura Brosi
Technical Artist

Jan Roth, Jürgen Härtenstein
Musik

Simon Thummet, Benedikt Hummel
Zusätzliches Game Design

Das Spiel wurde von der MFG Baden-Württemberg gefördert.
Es basiert auf einem Studentenprojekt von Anselm Pyta an der Filmakademie Baden-Württemberg. www.animationsinstitut.de

presskit() by Rami Ismail (Vlambeer) - also thanks to these fine folks